Čičmany

Cicmany

In der Slowakei befinden sich viele gemütliche Dörfer, jedes von denen seine Geschichte und Kultur in sich behält. Eines davon ist ein Dorf namens Čičmany. Es ist das höchst gelegene Dorf in dem Zhilinsky Landschaftsverband mit einer Höhe von 655 Metern über dem Meeresspiegel. Die ungewöhnlichen Häuser, deren Wände mit geometrischen Ornamenten geschmückt sind, sind sein Hauptmerkmal. Diese ungewöhnlichen Dessins kann man auf nationalen Anzügen der Einwohner treffen.

Die Geschichte und das Alltagsleben

Den historischen Angaben zufolge stammen die ersten Erwähnungen dieser ungewöhnlichen Siedlung aus dem Jahr 1272. Die Einwohner waren bekannt für die Herstellung verschiedener Strickwaren, darüber hinaus produzierten sie Stoff mit Originaldessin und zogen Ziegen. Mit der Zeit begann die Produktion von Filzstiefel, die zusätzlich mit unterschiedlicher Applikation geschmückt wurden.

Cicmany

Was man beim Besuch sehen kann

Während der Wanderung durch das Dorf Čičmany sind rund 136 Blockhäuser zu sehen, jedes von denen mit einem ungewöhnlichen Dessin geschmückt ist. Alle Dessins wurden mit Weißkalk aufgebracht, deren Alter, laut Studien, 200 Jahre erreicht. Hier kann man ein Bild von Tieren, Vögeln und verschiedenen geometrischen Figuren sehen. Einige Bauten wurden während der Feuerbrunst zerstört, der Rest wurde komplett restauriert.

Die Olympischen Spiele 2010, die in London stattfanden, waren Jubiläumsspiele für die unabhängige Slowakei. Zu Ehren dieses bedeutsamen Ereignisses wurden im Großbritannien die traditionellen Motive der Bemalung der Häuser zur Schau gestellt. 2 Jahre später, schon bei den Olympischen Spielen in Sotschi, trug die Mannschaft aus der Slowakei Sportanzüge mit Elementen derselben Bemalungen und Ornamente.

Wenn Sie zwischen den Häusern im Dorf Čičmany spazieren gehen, können Sie jedes Gebäude besichtigen. Nach dem Aussehen sind fast alle Häuser gleich, aber Dessin bei jedem Bau ist unterschiedlich. In Fenstern und Vorlauben sind überall Blumen aufgestellt und einige Fensterscheiben sind mit den gemalten Vasen und Flaschen geschmückt.

Der Großteil der Gebäude ist eingeschossig, es gibt aber auch zweigeschossige Häuser. Zu alten Zeiten wohnten hier gleich mehrere Familien. Im Erdgeschoss wohnten Eltern, im ersten Stock wohnten Kinder mit ihren Familien. Als einziges beheiztes Zimmer diente ein großer Raum, wo im Zentrum ein riesiger Ofen und mehrere Herde aufgestellt wurden.

Cicmany

Das Museum

Zwei Bauten im Dorf Čičmany lenken eine besondere Aufmerksamkeit auf sich: Radens Haus und Gregorys Haus. Sie sind in gutem Zustand, deswegen wurde auf ihrem Gelände ein ethnografisches Museum gegründet. Beim Besuch sind verschiedene Objekte zu sehen, die es ermöglichen, die Volkskultur der Region und die Geschichte näher kennenzulernen.

Aktive Erholung

In der Nähe vom Dorf gibt es ein kleines Skigebiet. Hier sind alle Voraussetzungen für einen ruhigen Urlaub geschaffen, im Winter können hier Gäste Skifahren und Schlitten. Hier gibt es eine Skischule, wo man Unterricht von qualifizierten Trainern erhalten kann. Die Infrastruktur ist ziemlich gut entwickelt, es gibt sowohl Verleihstation für Skiinventar, eine Aufbewahrungsstelle als auch Cafés und Restaurants, die direkt an der Abdachung legen.

Im Kurort funktionieren drei Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitskategorien. Hier können Anfänger rollen, Kinder und auch diejenigen, die sich nicht das erste Jahr mit dem Skisport beschäftigen. Neben den Skipisten gibt es zwei Laufstrecken. Die Mitarbeiter des Kurorts beobachten die Schneehöhe sorgfältig, werden gegebenenfalls entfernt, die Versorgung mit Schnee auf die richtige Schneehöhe geht artifiziell.

Man kann mit ausgestatteten Skiaufzügen (es gibt hier 5 Stück) von einem Ort des Kurorts zum nächsten gehen.

In der warmen Jahreszeit im Frühling, Sommer oder Herbst, kann man hier zum Wandertour gehen. Während dieser Zeit können Sie die Schönheit der Natur genießen, Naturobjekte besichtigen, eine Landpartie machen oder Beeren, Pilze und Heilkräuter sammeln.

Neben den wichtigsten Wanderwegen gibt es hier interessante Radwege. Bei freundlichem Wetter kann man aus der Spitze des Javořina-Berges sehen, wie sich Extremsport-Liebhaber beim Gleitschirmfliegen und Paragliding erholen.

Zu welcher Jahreszeit auch immer Sie kommen, hier können Sie sich immer in Ruhe entspannen, interessante Objekte besichtigen und lokale Kultur kennenlernen. Mehrmals im Jahr finden hier Volkskunstfestivals statt, bei denen Aufführungen von kreativen Künstlergruppen zu sehen sind und verschiedene Leckereien serviert werden.

Cicmany

Adresse: Čičmany, die Slowakei

Webseite der Leitung: http://www.obeccicmany.sk/

Webseite: http://www.cicmany.info – auf dieser Website können Sie Unterkunft, Ausflüge mit Pferden oder mit dem Flugzeug buchen.

Adresse des Museums:  Čičmany 42, die Slowakei

Webseite des Museums: https://pmza.sk

Öffnungszeiten: Seit September bis Mai ist das Museum geschlossen

Juni-August: Montag-Freitag von 9:00 bis 12:00 und von 12:30 bis 15:00; Samstag-Sonntag von 8:00 bis 12:00 und von 12:30 bis 16:00.

Eintrittskarte: Erwachsene – 2.00 €; Kinder unter 6 Jahren – frei; Kinder ab 6 Jahren, Studenten und Rentner – 1 €; Familienticket – 5 €.

 

Add Comment